Living in Berlin Part 2 // Welcher Stadtteil passt zu mir?

Die Stadtteile des letzten Beitrags klangen zwar ganz nett, du suchst aber doch etwas anderes, ein bisschen weniger Szene oder vielleicht noch mehr? Ein bisschen aufgeräumter, aber doch nicht zu schick. Ein paar Zwischentöne und Abstufungen sind dir einfach lieber.

 

Hier sind also 6 weitere Stadtteile in a Nutshell.

 

Moabit: Du findest Wedding cool, es ist dir aber doch ein bisschen zu krass. Du magst zwar multikulti und junge Menschen um dich herum, willst aber mehr grün in unmittelbarer Nähe und ein paar mehr Familien als Nachbarn stören dich auch nicht. Außerdem musst du fußläufig den Hauptbahnhof erreichen können, schließlich fährst du jedes 2. Wochenende zu deinen Eltern oder zu Freunden nach Chemnitz.

 

Schöneberg: Du magst den Westen und hast gerne von allem ein kleines bisschen was, einen kleinen Querschnitt Berlins. Nur keine Extreme! Schnell flitzt du mal nach Kreuzberg oder Charlottenburg, bist aber froh, dass dein Stadtteil sich nicht so klischéegemäß einordnen lässt. Oder aber du möchtest einfach mitten in der Regenbogen-Szene sein.

 

Tempelhof: Du magst das Tempelhofer Feld und willst, dass es nie-, niemals bebaut wird! Ansonsten brauchst du keinen Schnickschnack, gut Bürgerlichkeit findest du angemessen und vollkommen ausreichend. Hier hast du eben eine Wohnung gefunden und gut ist!

 

Tiergarten: Du liebst den Tiergarten und joggst gerne stundenlang darin. Vielleicht drehst du noch eine Runde ums Regierungsviertel. Kann man in diesem Stadtteil überhaupt wohnen? Das weißt du auch nicht, du bist irgendwie zufällig hier gelandet.

 

Neukölln: Hier gibt es alles, Stuck an der Decke in sündhaft teuren Hipsterwohnungen, Kotze auf der Straße, Dönerspieße ohne Ende, Urberliner, Leute, die noch ein bisschen cooler als Kreuzberger sein wollen. Brennpunktschulen, Szenekneipen, Westberlin im Osten.

 

Köpenick: Eisern Union! Du willst kein Spiel verpassen, die alte Försterei ist dein 2. Zuhause. Außerdem magst du die pittoreske Altstadt von Köpenick, so fühlst du dich fast, als wärst du deinem Heimatkaff nie entflohen, hach! Du brauchst viel, viiiiel grün, Seen, Flüsse, Parks, Wälder. Eigentlich könntest du gleich nach Brandenburg ziehen. Tust du aber nicht.

2 Kommentare

  1. Köpenick ist toll. War in diesem Sommer zu ersten Mal in diesem Teil Berlins. Hat mir sehr, sehr gefallen! Aber die Mieten sind da auch „nicht ohne“ …

    Freundliche Grüße und beste Wünsche für die richtige Entscheidung!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s