Ver(w)irrt

Es war alles klar, alles ausgemacht. So hast du es dir vorgestellt, geplant, davon geträumt. Es war dein Wunsch, dein Wille, der sich schließlich erfüllt hat. Alles hat sich gefügt. Du müsstest doch glücklich sein.

Du hast Pläne geschmiedet, lange bevor sich irgendetwas abgezeichnet hat. Es war immer das, was du dir ausgemalt hast. Du hast davon erzählt, du konntest dir nichts Anderes, nichts Besseres vorstellen. Und dann ist es da, dann hast du es, dann stellt sich der Erfolg ein. Warum, weißt du auch nicht so genau. Du hast deinen Weg gekannt und hast ihn verfolgt, bevor du dich selbst gekannt hast.

Wie einfach es wäre, wenn du einfach mal zufrieden wärst, sein könntest.

 

Es fängt mit einer Synapse an. Ein kleines Licht im letzten Winkel, das anfängt zu flackern. Leicht und warnend. Du ignorierst es.

Doch das Licht geht immer öfter aus, du kannst nicht ewig so tun, als wäre alles gut. Immer öfter klopft ein unbequemer Gedanke an, will herein gelassen werden. Du kannst ihn nicht ewig aussperren. Er klopft immer lauter, immer eindringlicher, es stört, es ist unangenehm, es lässt sich nicht ausblenden.

Ein Blick, eine Stunde, ein Absage, eine Hürde lässt dich zweifeln.

 

Zweifel, weil es doch nicht das Richtige ist, weil sich das Ziel auf dem Weg geändert hat, ohne dass du es gemerkt hast? Oder weil du zu schnell das Handtuch werfen willst, weil du schwach wirst, wenn es schwierig wird? Woher weißt du, ob du noch richtig liegst oder dir etwas vormachst? Wann musst du weitermachen, wann von vorne anfangen?

Woher kannst du wissen, dass das nicht nur eine Phase ist, Flausen im Kopf, was wenn du dich zu schnell ablenken lässt, was, wenn das alles nichts zu bedeuten hat?

Was, wenn du in 3 Monaten froh wärst, nichts verändert, nicht impulsiv gehandelt zu haben?

Was, wenn du Zeit verschwendest, wenn du am Ende doch einsehen musst, dass es nicht mehr geht, wie zuvor?

 

Du bist verwirrt, aber bist du es aus den richtigen Gründen?

 

 

4 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s