Zu viel nackte Haut

Nackte Haut ist anstößig? Provokant? Aufreizend? Billig? Zu viel?

Zu viel ist was? Oberschenkel? Dekolletté? Hüfte? Bauch? Hintern?

Du fühlst dich zum bewerten, mustern, kritisieren, lästern, gucken, grabschen, erniedrigen angereizt, wenn du nackte Haut siehst?

Über wen sagt das etwas aus, über die nackte Haut oder über dich?

 

In Berlin ist Sommer, seit Wochen, so richtig, regelmäßig über 25 Grad. Ich habe Lust in der Sonne zu sitzen, mit den kürzesten Shorts und dem kleinsten Top aus meinem Kleiderschrank. Weil ich die Sonne auf der Haut spüren will, den Wind, die Umgebung. Weil ich mich frei fühle mit wenig Stoff und Schichten am Körper, die mich erdrücken, zuschnüren, kratzen. Ich will atmen, schwitzen, ohne zu viel Kleidung, die dabei nass wird.

Und ja, ich will auch gut aussehen, mich wohl fühlen, wenn ich in den Spiegel sehe, mich wohl fühlen, wenn andere mich ansehen.

Ich fühle mich generell wohl in meiner Haut, ich mag meinen Körper ziemlich gern so, wie er ist und ich habe nicht das Gefühl, etwas verstecken zu müssen.

Jedoch ist das nicht das, was mir und all den anderen jungen Frauen von außen gespiegelt wird. Wir sollen uns schämen.

Blicke, die sagen, dass es nicht ok ist, zu tragen, was ich will, dass es immer noch einen Unterschied gibt, ob ein Mann sich dem Wetter und dem eigenen Gusto entsprechend kleidet oder eine Frau. Und diese Blicke oder manchmal sogar Kommentare, die kommen von beiden Geschlechtern. Ein kurzer Rock ist billig, bauchfrei ist aufreizend, der Ausschnitt provokant und sowieso, muss das denn sein, muss man bzw. Frau sich so zeigen? Warum denn?

Warum um alles in der Welt nicht? Warum kann ein Mann in Badeshorts und Achselshirt, oder gar keinem Oberteil, durch die Straßen gehen und keiner, kein Mensch, unterstellt ihm, er würde provozieren, er würde Sex wollen? Warum wird weibliche Haut, die bei 30 Grad im Schatten zu sehen ist, mit Sex in Verbindung gebracht?

Warum muss ich 2018 immer noch diese widerlichen Blicke über mich ergehen lassen, wenn ich die Kleidung trage, die diese Saison in jedem verdammten Shop hängt?

Wann verstehen wir endlich, dass weibliche Haut -genauso wenig wie männliche- eine Aufforderung ist?

Und nein, ich werde mich nicht einfach verhüllen, damit keiner mehr guckt, keiner hinterherruft, weil ich nicht die Verantwortung für die abwegigen Gedanken anderer übernehmen werde.

Das Problem ist jedoch wahrlich nicht nur auf der männlichen Seite zu suchen. Frauen bewerten sich gegenseitig so gnadenlos, lästern unablässig, gucken abschätzig, meinen zu wissen, was wie wirkt, was man nötig hätte und was nicht.

Das ist fast noch schlimmer, als das männliche Gegaffe. Wie soll das andere Geschlecht unsere Kleidung respektieren und richtig einordnen, wenn wir es untereinander auch nicht tun? Wenn du deinen Freund anstupst um zu sagen, wie billig doch die da hinten mit dem kurzen Kleid aussieht, bist du nicht besser, als diese Typen, die auf der Straße Beleidigungen oder Anzüglichkeiten herumbrüllen.

Social Media gibt ein noch geballteres Bild ab. Ja, es gibt Mädels, die sich online freizügig zeigen. Ich frage mich allerdings wirklich, wen das 2018 noch unglaublich schockiert, oder: Warum ist es in Ordnung, wenn ein Model für ein Unterwäsche-Shooting ihren Körper zeigt, bei einer jungen Frau, die kein Model ist, aber ähnlich ästhetische Bilder von sich auf Instagram postet, jedoch nicht?

Warum können widerum Boys ihre after-gym-Selfies in Unterhose zum Besten geben, ohne dass sie Schlampen, billig, oder sonst was sind?

 

In welcher Welt ist es normal, weibliche Haut zu sexualisieren, während man es mit männlicher nicht tut?

 

 

 



 

2 Kommentare

  1. Die Antowrt auf Deine Frage:

    In einer Welt voller Klischees, voller Vorurteile, voller Egoismen und Konkurrenzgehabe, voller Commerz, Neid, Machtstreben und Heuchelei.

    Leider ist die Welt, in der wir leben genau so eine Welt.

    Ich wünsche Duir viele sonnige Tage, liebe Arunika, die Du so genießen kannst, wie Du es möchtest und zwar ganz unbehelligt und in Freiheit in dem Sinne, wie sie menschliche Ethik und gegenseitige Achtung gebietet und an sich möglich sein sollte.

    Liebe Grüße und danke für den wieder tollen Eintrag!

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s