Angst vor der Stille

Angst vor der Stille

Das Chaos klopft an die Tür, klingelt. Ich hänge gerade Wäsche auf, bin beschäftigt. Danach putze ich das Bad und spüle ab. Mache dann Yoga. Alltägliches, wie das eben so ist. Das Chaos klopft drängender, keine Chance, dass es einfach wieder geht, dass es mich einfach so in Ruhe lässt. Sonst ist es ruhig, still. Das macht mir Angst, das macht mich verrückt. Deshalb ist das Chaos auch da, es weiß genau, dass ich empfänglich bin, dass ich schwach werde. Weil ich sofort Angst habe, in Monotonie zu verharren, stecken zu bleiben. So bald ein paar Tage, ja nur Stunden, nichts passiert, alles seinen Lauf nimmt, werde ich unruhig, brauche einen Impuls, Drama, Chaos. Es muss was passieren. Eine Ader an meinem Auge pocht.

Und jetzt steht das Chaos vor der Tür, will reingelassen werden, verspricht, mich aus der vermeintlichen Lähmung zu befreien. Und ich glaub den Scheiß, immer wieder, kann nicht lernen, will nicht lernen. Bin so dumm, und öffne wieder und wieder die Tür. Obwohl ich weiß, dass es nichts Gutes bedeutet. Ich weiß es, aber die Sucht nach dem Prickeln, der Ungewissheit, dem Neuen, dem Chaos ist so groß, früher oder später mache ich eben doch auf. Es hat mich im Griff und ich mich nicht. So gar nicht, nicht in dieser Hinsicht.

Ich geb mich sonst so vernünftig, keine Dummheiten, alles ordentlich, geregelt. Vernünftig. Nur das Chaos kann ich nicht zähmen, nicht verbannen. Es kommt, immer dann, wenn Ruhe einkehrt, noch bevor es Langweilig werden kann. Klopft an die Tür, will rein, will mich rausholen. Obwohl ich das eigentlich gar nicht will. Oder eher, obwohl ein großer Teil von mir das eigentlich nicht will.

Was macht die Sucht so mächtig, dass der bewusste Wille sie nicht brechen kann? Was brauche ich vom Chaos, was verspreche ich mir davon? Warum denke ich, dass das Chaos besser ist als die Stille?

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s