Nie wieder Beine rasieren.

Klingt das gruselig? Dann wären wir ja schon mittendrin.

Das wird kein Plädoyer für Haarwachstum am Körper. Eher gegen die automatische Norm, die dahintersteht.

Denn es ist Sommer und für die weiblich gelesene Bevölkerung heißt das normalerweise, dass es spätestens jetzt Zeit wird, sämtliche Körperbehaarung ohne jegliche Spuren aus dem Weg zu räumen.

Haare sind eklig und obwohl alle sie haben, tun alle so, als hätten sie sie nicht. So ähnlich wie mit dem Weihnachtsmann. Eigentlich sind genau genommen nur weibliche Körperhaare eklig. Die von Männern sind zwar heutzutage auch etwas in den Fokus gerückt, aber längst nicht so anstößig wie die von Frauen.

Der weibliche Körper ist im öffentlichen Raum an und für sich eine Baustelle, an der möglichst viel behoben werden muss. Die Brust soll dank BH aussehen, wie ein runder, kleiner Fußball, Nippel sind nicht vorzeigbar. Nur die weiblichen natürlich. Die haben irgendwie immer etwas mit Sex zu tun und müssen deshalb versteckt werden, selbst dann, wenn sie zur Ernährung von Babys dienen. Gar nicht absurd.

Männer können oben ohne am See sitzen, ja gar in der Stadt rumlaufen. Es gilt zwar gemeinhin als schön und attraktiv, wenn ein Mann groß ist und ein Sixpack hat, wenn dem nicht so ist, ist es aber generell keine Tragödie und kein Grund, sich zu verstecken. Bierplautze hin oder her. Frauen sollen zwar gerne wenig anhaben im Sommer, aber bitte nicht zu wenig. Der Grad ist sehr schmal. Cellulite sollte nicht zu sehen sein, mehr als 10% Körperfett auch nicht. Wer nicht normschön ist, hat sowieso verloren, wer normschön ist aber auch. Frau kann es einfach nicht richtig machen. Entweder zu verschlossen und prüde, zu freizügig und billig, zu dick, zu dünn, zu irgendwas.

Das Gesicht einer Frau ist ganzjährig in Schuss zu halten. Warum sehen Männer ohne Make-Up eigentlich gut aus und Frauen nicht? Ist nicht so. Wir sind nur so geprägt zu denken, dass in einem unbemalten Frauengesicht etwas fehlt, man mehr rausholen oder abdecken könnte und sollte. Während man bei einem Mann natürlich niemals auf die Idee kommen würde. Der sieht halt aus, wie er aussieht, ganz normal halt. Der kann sich ja auch nicht schminken. Warum eigentlich nicht?

Niemand muss sich die Haare an Achseln und Beinen stehen lassen, ungeschminkt rumlaufen und ohne BH unterwegs sein, um ein Statement zu setzen. Natürlich nicht. Gerne wird gesagt, dass das eben dem persönlichen Geschmack entspricht. Das kann so allerdings einfach nicht so ganz stimmen. Wir sind kulturell und geschlechterspezifisch genormt und auf Linie gebracht von der Geburt an. Wahrscheinlich schon davor. Keine und keiner ist jemals frei davon. Niemand, der nicht gerade auf einer einsamen Insel unter einer Horde Affen groß geworden ist, kann jemals genau wissen, wieviel von seinem Geschmack wirklich von ihm kommt und wieviel einfach gesellschaftliche Prägung ist.

Mädchen mögen nicht automatisch rosa und Barbies und Jungs nicht blau und Spielzeugautos. All das ist gesellschaftlich vorgegeben und wird ganz automatisch weitergetragen.

Frauen sind ungeschminkt keine Aliens, während Männer so ganz normal aussehen. Es ist unser kulturell geprägter Blick, der uns so sehen lässt.

Und ja, man kann sich trotzdem all den Normen konform verhalten, es spricht nichts dagegen, jede*r soll machen, was er oder sie will. Nur sich bewusst sein, dass man sehr viel weniger frei ist in seinem Denken und Urteilen und Anpassen, wäre vielleicht ganz gut.

8 Kommentare

  1. Git gewählter Titel, da wird man direkt aufmerksam eben weil man denkt “was? Das geht doch nicht.“ aber es geht eben doch. Wenn man das will.
    Sich bewusst zu machen, dass viele Normen nur gesellschaftlich entstanden sind hilft vielleicht eine tolerante Einstellung denen gegenüber zu entwickeln, die sich nicht mehr anpassen.

    Gefällt 1 Person

  2. Diese SCH ..ßschönheitsideale, diese hochgepushten Normen, dieser ganze Hochglanzpseudomist. – Ich habe die letzten Jahre beruflich uner anderem mit jungen Mädchen im Alter zwischen 13 und 17 Jahren zu tun gehabt. Was dieser ganze Müll, dieses ganze Gehype mit einigen von diesen Mädchen macht …

    Mich ko … es an, in welche Rollen und Stereotypoen vor allem Frauen und Mädchen immer wieder befördert werden, seit Jahrtausenden ist das schlimm, in unseren vermeintlich so aufgeklärten Jahren in unserem Informationszeitalter ist das ein Verbrechen. Bewusster begangen denn je, weil trefflich daran verdient wird.

    Wahrscheinlich bin ich schon wieder ein Alien unter den Männern, aber mich hat es wirklich noch nie interessiert, ob sich eine Frau die Beine rasiert oder nicht. Meine eigene hat das, solange ich sie kenne, nie getan. Für mich war und ist das nicht wichtig.

    Dein Text ist prima, liebe Arunika!

    Liebe Grüße an Dich!

    Gefällt 3 Personen

    1. Danke dir! Ja, ich kann mir vorstellen, dass gerade junge Mädchen mit all den Schönheitsnormen verrückt werden. Bzw. weiss ja auch, dass ich mich selbst verrückt gemacht habe. Es ist fatal, wie rückständig alles in dem Bereich immer noch ist. Aber ja, an solchen Unsicherheiten verdienen halt auch genug Industrien. Find ich gut, dass du das so siehst!
      Liebe Grüße zurück!

      Gefällt 1 Person

  3. Das mit der heutigen Norm von Schönheit…ist sehr kommerziell geworden. Das Problem ist halt, dass die Industrie die Vorgaben in der Hand hat und nicht die Menschen in der Gesellschaft. Nun muss jede Frau für sich selbst entscheiden, ob sie diesen Weg mitgeht.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s