ThoughtCloud#4: Chemnitz, Ghosting reversed, …

“Long time no see,…”, sagt eine DM in meinem Instagram-Postfach. Das Profilbild hat sich nicht geändert, der Mensch offensichtlich auch nicht. Ich habe, glaube ich, lange niemanden mehr online angegangen, den ich eigentlich nicht kenne, für den jedes Wort zu schade ist. Normalerweise ignoriere ich einfach, aber dieses mal konnte ich nicht anders.

Kritiker können gehen

Wer kann eigentlich mit Kritik gut umgehen? Mal ehrlich…niemand, oder?
Sei es zu einer großen Entscheidung, einer Aktion, einer Nicht-Aktion. Die eigene Arbeit, inhaltlich oder technisch. Das Leben, der Lifestyle.
Es gibt die Sage der konstruktiven Kritik, die berechtigt und okay ist. Daneben die unkonstruktive. Klar, Beleidigungen, offensichtliche Provokation, Aussagen, mit denen man so gar nichts anfangen kann.

Reisen macht mich fertig

Ich schwelge in Gedanken, überlege, ob ich bequem geworden bin oder der Vorgang an sich faktisch wirklich anstrengender.Die Mühe war es mir immer Wert. Mit 20 war ich das erste Mal alleine unterwegs. 8 Stunden nach New York. Dann 10 Stunden nach Kapstadt, 12 nach Brasilien, Mexiko, Miami, schließlich Australien dieses Jahr. 35 Stunden nach Australien. Horror.