Living in Berlin Part 2 // Welcher Stadtteil passt zu mir?

Die Stadtteile des letzten Beitrags klangen zwar ganz nett, du suchst aber doch etwas anderes, ein bisschen weniger Szene oder vielleicht noch mehr? Ein bisschen aufgeräumter, aber doch nicht zu schick. Ein paar Zwischentöne und Abstufungen sind dir einfach lieber.
Hier sind also 6 weitere Stadtteile in a Nutshell

Warum ich nicht mehr feiern gehe

Ich komme mit in die Bar, ins Restaurant, zum Vorglühen. Verziehe mich aber höchstwahrscheinlich vor 0 uhr und fahre nach hause.
Warum gehst du nicht mit feiern?
Das höre ich oft. Verständlich, denn früher war ich das komplette Gegenteil. Seit ich 16 war und in den ein oder anderen Club rein durfte, konnte ich das Wochenende kaum erwarten. Endlich wieder Party! Trinken, tanzen, Spaß, Boys kennenlernen, sich was ausgeben lassen, losgelöst sein. Dafür habe ich mehr oder weniger gelebt. Gute 5 Jahre war das mein Ding.

Blogger vs. Influencer // Was macht einen Blogger aus?

Für viele scheint es ein und dasselbe zu sein: Blogger und Influencer. Man postet Zeug auf Instagram, macht Hauls und wird für Kooperationen bezahlt. Eine Gattung, 2 Begriffe dafür.
Ich finde, es sind zwei ziemlich unterschiedliche Dinge. Natürlich geht das eine in das andere über bzw. haben beide Tätigkeiten Überschneidungen. Aber…

Trotzdem ist ein Influencer kein Blogger.

Ich mache…nichts Part 2 // Erwartungen und Selbstwahrnehmung

Ratschläge, empörte Ausrufe, Bedenken und Ähnliches bekommt man zu Hauf präsentiert, wenn man sich als „nichts-tuend“ outet (wobei nichts tun nicht wirklich nichts tun bedeutet). Es scheint die Mehrheit unglaublich zu provozieren, wenn man zeitweise in keinem festen Angestelltenverhältnis ist oder sonst irgendetwas objektiv Produktives tut. Eben richtig Arbeitet, wie es auf dem Papier steht. Nicht nur scheint man als faul und arbeitsunwillig angesehen zu werden, der Wert an sich, den man als Mensch hat, scheint unweigerlich zu sinken. Gen obdachloser Alkoholiker.