Zu viel nackte Haut

In Berlin ist Sommer, seit Wochen, so richtig, regelmäßig über 25 Grad. Ich habe Lust in der Sonne zu sitzen, mit den kürzesten Shorts und dem kleinsten Top aus meinem Kleiderschrank. Weil ich die Sonne auf der Haut spüren will, den Wind, die Umgebung. Weil ich mich frei fühle mit wenig Stoff und Schichten am Körper, die mich erdrücken, zuschnüren, kratzen. Ich will atmen, schwitzen, ohne zu viel Kleidung, die dabei nass wird.

Warum ich keine Feministin bin // Feminismus-Talk

-ismus-Thema, heikel. Feminismus als grundsätzliche Gleichberechtigung, da bin ich natürlich dabei. Frauen müssen in der gleichen Berufsposition gleich verdienen wie ein Mann. Patriarchale Strukturen sollten der Vergangenheit angehören, genau so wie Männer, die ihre Machtposition gegenüber Frauen ausnutzen
Trotzdem stört mich der Feminismus, wie er von vielen aktuell verstanden und zelebriert wird und ich würde mich deshalb nicht mit dem Titel der Feministin versehen wollen.